Für unsere Kunden

Wie bekomme ich einen Tafelausweis?

Während unserer Büroöffnungzeiten, jeden Montag in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr können unsere Kunden oder neuen Kunden in Ausweisangelegenheiten zu uns kommen. Unser freundlichen Team steht Ihnen zur Erstellung und Verlängerung Ihrer Tafelausweise gern zur Verfügung.

 

Für die Erstbeantragung eines Tafelausweises benötigen wir von Ihnen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Ihren Bescheid von der Gemeinde oder
  • einen Nachweis über alle Einkünfte Ihres Haushaltes.

Wenn diese Einkünfte bestimmte vorgeschriebene Grenzen nicht überschreiten, bekommen Sie von uns einen spziellen Tafelausweis, mit dem Sie einmal in der Woche zu uns kommen können um einzukaufen.

 

Ausserhalb unserer Büroöffnungszeiten ist eine Ausweiserstellung leider nicht möglich.

Wie funktioniert die Lebenmittelausgabe?

Die Lebensmittelausgabe findet dienstags ab ca. 15:00 Uhr statt. Als Kunde kommen Sie bitte kurz vor 15:00 Uhr zu uns. Wir geben dann je Ausweis eine Nummer aus. Diese Nummern werden ab ca. 15:05 Uhr in unbestimmter Reihenfolge aufgerufen. Wer nach dieser Nummernausgabe kommt, kann erst am Ende der Ausgabe bedient werden, wenn alle "pünktlichen" Kunden bereits bedient sind. Mit diesem Verfahren wollen wir sicherstellen, dass wir die vorhandenen Waren gut auf die Kunden verteilen können und jeder mal am Anfang und mal am Ende der Ausgabe bedient wird.

 

Wir bitten Sie ausdrücklich darum, nicht früher zu kommen, um den Geschäftsbetrieb unserer Nachbarn nicht unnötig zu stören.

 

Parkplätze stehen auf dem Gelände der Lilienthaler Tafel leider nicht zur Verfügung. Wenn Sie auf dem Gelände des Werkmarktes parken, tun Sie das bitte möglichst weit hinten - auf diesem privaten Parkplatz sind wir nur geduldet.

 

Wenn Sie nach der Nummernausgabe aufgerufen werden, legen Sie der Dame an der Kasse bitte Ihren Ausweis vor. Zu zahlen sind je Einkauf für jede berechtigte Person ab 15 Jahren 2,00 € und je Kind 0,50 €. Dann stellen Sie sich in die Reihe zu den Lebensmitteln und zeigen an jeder Station Ihren Ausweis wieder vor.

Was bekomme ich denn für Lebensmittel? Muss ich alles annehmen?

Wir geben die Lebensmittel aus, die wir vom Handel, von Nachbartafeln oder auch von Bauern, Bäckereien und Lebensmittelherstellern direkt bekommen.

 

Das sind vor allem Obst, Gemüse, Backwaren, aber auch Grundnahrungsmittel und Molkereiprodukte oder Wurstwaren

 

Was wir haben, geben wir gern. Aber wir versuchen auch, die vorhandenen Waren gerecht zu verteilen. Und natürlich müssen wir eventuell vorhanden Vorräte so einteilen, dass wir auch einmal Tage überstehen, an denen wir nur sehr wenig frische oder andere Ware bekommen.

 

Obst und Gemüse, das Sie von uns bekommen, ist vorher sorgfältig durchsortiert worden.

Waren, die wir für Sie abfüllen, wurden vorher einer intensiven Prüfung unterzogen.

Verbrauchsdaten werden dabei peinlich genau eingehalten. Unser Grundsatz ist hier: Was wir nicht mehr Essen würden, geben wir auch nicht mehr ab.

 

Unsere HelferInnen werden Ihnen die Lebensmittel anbieten. Was Sie nicht mögen oder aus religiösen Gründen nicht essen dürfen, müssen Sie nicht annehmen. Es ist Ihnen dann keiner böse. Der Kunde nach Ihnen freut sich dann vielleicht über diese Ware.